Grußwort der Niedersächsischen Ministerin für Wissenschaft und Kultur 2010

Prof. Dr. Johanna Wanka, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur Die Popularmusik ist Teil unseres alltäglichen Lebens. Stets kommt man mit ihr in Kontakt – sei es über das Radio oder ganz bewusst über CDs oder auf Konzerten. Um dem Genre Pop im Musikland Niedersachsen gute Rahmenbedingungen zu bieten, will das „PopMeeting“ Niedersachsen aktuelle Förderprogramme beraten und über die Ausbildungssituation junger Musiker diskutieren. Darüber hinaus bietet es ein Podium, um Ideen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Ein kulturpolitischer Schwerpunkt der niedersächsischen Landesregierung besteht im Ausbau und in der Vernetzung der vielfältigen Aktivitäten und Institutionen in Niedersachsen. Eine wirkungsvolle Vernetzung ist die Grundlage für Erfolg und Vielfalt der Rock- und Popmusik aus Niedersachsen. Nach der gelungenen Erstauflage vor drei Jahren ist es auch 2010 das Ziel, Partner aus Musik, Wirtschaft und Politik zusammenzubringen, um dann gemeinsam neue Wege in der Förderung der Popularmusik zu gehen. 

Damit die Popmusik die ganze Breite des Musiklandes Niedersachsens widerspiegelt, ist der Austausch von Erfahrungen von elementarer Bedeutung. Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünsche ich lebhafte Diskussionsrunden und fruchtbare Seminare und dem PopMeeting Niedersachsen 2010 viel Erfolg!

Unterschrift: Prof. Dr. Johanna Wanka

Prof. Dr. Johanna Wanka
Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur