Ziele

Beim PopMeeting Niedersachsen soll:

  • gezielt vernetzt werden, so dass das Flächenland als Vorteil für Touren und für die gemeinsam Publikumsentwicklung genutzt werden kann.
  • die Chancenvielfalt der Online-Welt für die heutige Musikkultur untersucht und genutzt werden
  • es praktische Workshops geben, die im Alltag helfen die neuen Medien zu nutzen
  • Methoden vermittelt werden, die die tägliche Arbeit effektiver machen


Vermittlungskonzepte und neue Wege zur Musik

Die Suche nach neuen Zielgruppen für Musik, sei es bei Konzerten, sei es im Netz, das Audience Development ist für alle Einrichtungen aber auch für Künstler essentiell. Die Kernfrage "Wie finde und erreiche ich ein Publikum?" kann nur mit Vermittlungsstrategien beantwortet werden. Diese Strategien auszuarbeiten und Handwerkzeug für ihre Umsetzung zu entwickeln und weiterzugeben sind die Methode und der Anspruch des PopMeeting Niedersachsens.

Auch die aktive Musikaneignung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen hat sich im Laufe der letzten Jahre massiv geändert. Nicht mehr nur das jahrelange Instrumenterlernen steht im Vordergrund, sondern der schnelle Erfolg per Handy-Band oder einfache percussive Umsetzungen wie z.B. der berühmt gewordene „Cupsong“ prägen die Jugendszene. Wie gehen moderne Seminare und Workshops mit dem Thema um, was können wir alle tun, um zeitgemäße Programme anzubieten?

Das PopMeeting Niedersachsen wird eine offene und ehrliche Bestandsaufnahme, ein Überprüfen von vermeintlichen Gewissheiten und Vorurteilen, ein Anschub zu neuen umsetzbaren Schritten und methodenorientiert und praxisnah Impulse für die niedersächsische Musikkultur geben.